Demenzen und ihre Behandlung

demenz_1140

Demenzen gehören zu den häufigsten und folgenreichsten psychiatrischen Erkrankungen im höheren Alter. In Deutschland leiden derzeit fast eine Million Menschen an einer Demenz, und jedes Jahr werden es fast 200.000 mehr.

Nach der offiziellen Definition entsteht eine Demenz als Folge einer meist chronischen oder fortschreitenden Krankheit des Gehirns mit Störung vieler höherer Funktionen der Großhirnrinde, einschließlich Gedächtnis, Denken, Orientierung, Lernfähigkeit, Sprache und Urteilsvermögen.

 

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über:

NEUE Therapie: Hier Informationen zur Behandlung dementer Patienten mit der Programmierten Photostimulierung (PPS).

Wenn Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie uns